Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Florian

Großübung auf der Autobahn bei Eger (Tschechien)

Eine Großübung fand auf der Autobahn bei Eger (Tschechien) statt. Das Feuerwehrrettungskorps Karlsbad hatte den Gefahrgutzug Marktredwitz dazu eingeladen. Bei der angenommenen Lage kam es zu einem Massenunfall mit zahlreichen Pkw, bei dem auch ein vollbesetzter Omnibus und ein Tanklastzug mit Schwefelsäure beteiligt waren. Von bayerischer Seite unterstützte auch FF Waldsassen, allerdings bei der technischen Hilfeleistung.
 
Eine Vielzahl von tschechischen Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren sowie deutsche und tschechische Rettungsdienste waren im Einsatz, ebenso ein Rettungshubschrauer. Einige verletzte Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. 
 
Die Freiwilligen Feuerwehren Marktredwitz, Brand-Haingrün und Wölsauerhammer hatten die Aufgabe, beim Gefahrgutunfall mit der Bahnfeuerwehr Eger und der Werkfeuerwehr Sokolov zusammenzusarbeiten. Mit Chemikalienschutzanzügen wurde eine Gefahrgutumfüllpumpe in Stellung gebracht. Für die Dekontamination konnte die Einrichtung der tschechischen Feuerwehr mit genutzt werden.
 
  
<< zurück