Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Florian

150 Jahre FF MAK: Großübung "Weberstolz" in Dörflas

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der FF Marktredwitz fand die Großübung "Weberstolz" in Dörflas statt. Beteiligt waren über 210 Einsatzkräfte von Feuerwehren, THW und Rettungsdienst. Etwa 40 Einsatzfahrzeuge waren mit ihren Mannschaften eingesetzt. Es galt 15 Personen zu retten und 12 Brandstellen in sechs Objekten zu löschen. Im Anschluss gab es in der Nothhaft-Halle mit den "Melodramatic Fools" eine gut besuchte Heavy-Metall-Party.
 
SBI Harald Fleck hatte das Übungskonzept ausgearbeitet. Einige leerstehende Häuser in Dörflas waren geeignete Übungsobjekte. Für die Einheiten gab es jeweils ein ähnliches Szenario. Es brannte im Erdgeschoss und einem oberen Stockwerk, darüber wurden Personen vermisst. Die Aufgabe musste daher so gelöst werden, dass die Atemschutztrupps erst die Brände löschen, damit ihnen das Feuer nicht den Rückweg abschneidet.
 
Auf dem Zipprothplatz kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw, von dessen Ladefläche Gefahrgut tropfte. Die Personenrettung aus dem Pkw und der Gefahrguteinsatz mussten Hand in Hand ablaufen. Viele Zuschauer und Ehrengäste verfolgen das Geschehen, das zeitlich gestaffelt über eine Länge von 600 Metern stattfand.
 
Für die Wasserversorgung wurden vom Auensee und einem Fischweiher lange Schlauchleitungen verlegt. Die THW-Gruppen aus Marktredwitz und Freising mussten in einem Obergeschoss einen Zugang durch die Außenmauer für die Personenrettung schaffen. FF Selb sicherte mit einem Einsatzfahrzeug das Übungsgeschehen ab.
 
Beteiligt waren FF Marktredwitz, alle Stadtteil-Feuerwehren, FF Waldershof, FF Wunsiedel,  Berufsfeuerwehr Eger, THW Marktredwitz und Freising und der Rettungsdienst. Vielen Dank an die Stadt Marktredwitz, den Fichtelgebirgsverein Marktredwitz und die Allgemeine Baugenossenschaft Marktredwitz, an das Schminkteam und alle Helfer in der Nothhaft-Halle.
 

<< zurück