Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Florian

Jugendfeuerwehr

Ausbildung in der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz


In der Ausbildung werden Grundkenntnisse des Feuerwehrwesen vermittelt, die später bei Einsätzen und der Ausbildung beherrscht werden sollen.

Eine regelmäßige Ausbildung für die 12- bis 15-jährigen Jugendlichen findet am Donnerstag, 18.00 bis 19.30 Uhr statt. Von den Jugendwarten wird in Absprache mit der Feuerwehrführung ein Ausbildungsplan ausgearbeitet. Seit einiger Zeit erfolgt die Jugendausbildung durch mehrere Feuerwehren in Marktredwitz gemeinsam.  Dieser berücksichtigt nicht nur die Ausbildung, auch der Spaß am Lernen und die Kameradschaftspflege kommen dabei nicht zu kurz. Der Ausbildungsplan hängt im Feuerwehrhaus aus, wird an die Jugendlichen ausgehändigt und ist auf der Terminseite im Internet veröffentlicht.
 

Nach der Ausbildung werden die Jugendlichen mit einem Feuerwehrfahrzeug nach Hause gefahren.

Die Teilnahme an der Ausbildung der aktiven Wehr am Dienstag ist jederzeit möglich. Die Teilnahme an Veranstaltungen zur Feuerwehraktionswoche sind Pflicht.
 
Die Dienstkleidung der Jugendgruppe richtet sich nach dem Alter.
 

Ziele der Jugendausbildung
Die Jugendgruppe will in gemeinnütziger Weise die Persönlichkeitsbildung ihrer Mitglieder, deren Entwicklung zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und die Ausbildung zu verantwor-tungsbewussten Feuerwehrfrauen und –männern fördern.

Dieser Zielsetzung dienen insbesondere:
- Pflege des Verantwortungsbewusstseins und des Kamaradschaftsgeistes in der Gruppe
- Förderung des sozialen Engagements
- Gestaltung der Freizeit durch Gruppenarbeit, Zeltlager, Fahrten u.a.
- Beteiligung an Sportveranstaltungen der Feuerwehren
- Mitgestaltung der Traditionspflege der Freiwilligen Feuerwehr

 
Dies geschieht durch
- gute Vorbereitung und geordnete Durchführung der Jugendarbeit
- Vorbildfunktion der Jugendausbilder
- Vermittlung des Wesens der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz
- Pflege der Kameradschaft
- Vermittlung von „Spielregeln"
 
Die Jugendordnung kann man hier downloaden

 

 
Im Rahmen der Ausbildung der Jugendgruppe werden Leistungsprüfungen und Wettbewerbe angeboten:

Bayerisches Jugendleistungsabzeichen
Die Prüfung besteht aus 5 Einzel- und 5 Truppübungen und der Beantwortung von Testfragen. Praktisches Können wird bei Knoten, Stichen, dem Leinenwurf, beim Schlauch-rollen (Zielwurf), Schlauchkuppeln 90 m, Saugschlauchkuppeln sowie beim Zielspritzen mit der Kübelspritze gefordert. Die theoretischen Testfragen umfassen nur das Feuerwehrwesen. Sie dient zum Nachweis von Grundkenntnissen. In der vorbereitenden Ausbildung liegt der Hauptwert. Die Arbeit der Teilnehmer soll schnell und fehlerfrei ablaufen.


Deutsche Jugendleistungsspange
Feuerwehrtechnik und Sport, wie z.B. ein Löschangriff, Schlauchleitung 120 m verlegen, 1500 m Staffellauf und Kugelstoßen), sowie die Theorie auf allgemeinen Wissensgebieten und dem Feuerwehrwesen sind gefragt.


Jugend-Flamme
Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehr-mitglieder. Sie wird in 3 Stufen abgelegt.

Die Jugendflamme ist kein Wettbewerb, sondern bietet als Arbeitshilfe in Form eines Leitfadens den Jugendfeuerwehrwarten eine zusätzliche Möglichkeit feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen an Jugendliche zu vermitteln. Es soll die Möglichkeit gegeben werden, die Verweildauer innerhalb der Jugendfeuerwehr interessant, abwechslungsreich und strukturiert zu gestalten.

Die einzelnen Stufen bzw. Lerninhalte sind grundsätzlich auf das Alter und den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmt.
 
Die Richtlinie für Jugendflamme Teil I und II im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge kann man hier downloaden.


Jugend-Leistungsmarsch
Die Durchführung erfolgt auf Kreisebene und bei Qualifikation auf Bezirksebene. Auf einem Rundkurs sind feuerwehrtechnische Aufgaben innerhalb bestimmter Zeit-vorgaben möglichst fehlerfrei zu erfüllen.
 
Download der Wettbewerbsordnung für den Jugendleistungsmarsch - Version 2008.


Jährlicher Wissenstest zur Feuerwehr-Aktionswoche; das Abzeichen gibt es in mehreren Stufen.