Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz

Florian

Wissenswertes

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV);
Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft von Pressluftatmern

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat mit Rundschreiben 0183/2011 vom 08.04.2011 Hinweise für die Praxis zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft von Pressluftatmern der Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen herausgegeben.

Die Informationen sind hier abgedruckt: Rundschreiben DGUV


 


Bayerischer Gemeindeunfallversicherungsverband;
Überarbeitung des Grundsatzes G 26 "Atemschutzgeräte"

Die Untersuchungsgrundsätze für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen wurden im Herbst 2007 vom Ausschuss "Arbeitsmedizin" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung überarbeitet herausgegeben. Sie geben in ihrer aktuellen Fassung den Stand der arbeitsmedizinischen Erkenntnisse wieder. Wird die Untersuchung dem Untersuchungsgrundsatz entsprechend durchgeführt, so können sich der untersuchende Arzt, der Auftraggeber der Untersuchung und der Untersuchte sicher sein, dass die notwendigen Sorgfaltspflichten erfüllt sind.

In der Information des Bayerischen GUVV sind die Neuerungen aufgeführt:
Information des GUVV: "Überarbeitung des Grundsatzes G 26"


 


Bayerischer Gemeindeunfallversicherungsverband;
Informationen zum Body-Mass-Index (BMI) bei Atemschutzgeräteträgern der Feuerwehr

Tätigkeiten im Feuerwehrdienst, die unter schwerem Atemschutz statt finden, stellen körperliche Höchstleistungen dar. Eine ausreichende körperliche Fitness ist folglich eine wesentliche Voraussetzung für die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren.

"Neu" ist, dass der Arzt seine Entscheidung nicht mehr allein auf den Broca-Index stützen, sondern auch andere vergleichbare Werte heranziehen kann. Eine Verschärfung der bereits bisher geltenden Anforderungen ist somit nicht erfolgt, zumal die Indices nur beispielhaft aufgeführt sind.

Informationen zum BMI